• EUSTORY Jugendakademie | Foto © David Ausserhofer

    ErlebnisOrte der Demokratie

    Junge Menschen aus ganz Deutschland waren eingeladen, persönlichen ErlebnisOrte der Demokratie in Bildern festzuhalten und zu kommentieren. Die Fotos zeigen, wo und wie Kinder und Jugendliche Demokratie positiv erleben – und wo sie sich mehr Beteiligung wünschen. Entdecken Sie, wie junge Menschen Demokratie im Alltag erleben!

  • Foto © Jann Wilken

    Wie wird Demokratie erlebt?

    Über 200 ErlebnisOrte der Demokratie bieten einen unvergleichlichen Einblick und zeigen, wie Kinder und Jugendliche – ganz persönlich – Demokratie im Alltag erleben: in der Schule, in der Familie und in der Clique, an großen, politischen Entscheidungen und an kleinen Momenten des Alltags.

  1. 1
  2. 2

Völkerrat

Nele (19 Jahre) aus Greifswald

Völkerrat
17 – 22 Jahre
Interessen vertreten
Hobby und Beruf

Worüber sollte entschieden werden? / Was war das Problem?

Wir haben uns über Silvester auf eine kleine Reise in die bunte Welt Indiens aufgemacht. 130 kleine und große Inder aus 5 verschiedenen Völkern ließ der große Maharadscha zu sich in den Palast rufen. Es sollte ein frohes und großes Diwali-Fest gefeiert werden. Doch dafür musste noch einiges vorbereitet werden.

Wer war an der Entscheidung beteiligt?

Der Völkerrat. Also die Völkervertreter, stellvertretend für ihr Volk, und der Maharadscha, quasi auch stellvertretend für seine Frauen und den Hofstaat.

Wie bist du / seid ihr zu der Entscheidung gekommen?

Die Völkervertreter eines Volkes mussten, stellvertretend für Ihr Volk, ihre Meinung vertreten. Am Ende gewann die Mehrheit.

Wie ging es nach der Entscheidung weiter?

Am Ende gewann die Mehrheit, wo bei auch Kompromisse möglich waren. So wurde sich zwar für den Bau neuer Tempel entscheiden, um die Götter gnädig zu stimmen, ebenso sollten aber auch neue Lieder und Mantren gedichtet und gesungen werden.