• Teilnehmer beim 1. RoundTable

    RoundTable

    Die Roundtable-Reihe »DemokratieErleben« greift zentrale Fragen der Kinder- und Jugendbeteiligung in Bund, Ländern und Kommunen auf. Entscheider aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Praxis entwickeln Perspektiven für eine gelingende Zusammenarbeit aller Akteure bei der Verbreitung und Verankerung aussichtsreicher Beteiligungsmodelle und demokratischer Erlebnisorte.

  • Der 1. RoundTable

    Der 1. RoundTable

    »Verantwortung lernt am besten, wer Verantwortung übernimmt!« Unter dieser Maxime diskutierten zum Auftakt der RoundTable-Reihe »DemokratieErleben« am 28. Juni 2011 rund 30 hochrangige Vertreter aus Politik, Verwaltung und zivilgesellschaftlicher Praxis im Hauptstadtbüro der Körber-Stiftung über Perspektiven von Demokratiebildung und Jugendbeteiligung in Deutschland.

  1. 1
  2. 2

Bisherige RoundTables

  • Erinnerungskultur und schulische Extremismusprävention

    RoundTable-Gespräch
    02. Oktober 2013 | Gedenkstätte Wewelsburg
    Veranstalter: Körber-Stiftung, Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen

    Mit: Prof. Dr. Harald Welzer, Universität Flensburg; Ludwig Hecke, Staatssekretär für Schule und Weiterbildung, Nordrhein-Westfalen; Prof. Dr. Waltraud Schreiber, Katholische Universität Eichstätt-IngolstadtMehr lesen…

  • Länder-RoundTable Süd

    „Lernen durch Engagement“
    28. November 2012 | Stuttgart
    Veranstalter: Freudenberg Stiftung, Kultusministerium Baden-WürttembergMehr lesen…

  • 3. RoundTable

    3. RoundTable

    „Demokratieerleben in der Ganztagsschule“
    25. Mai 2012 | Hamburg
    Veranstalter: Körber-Stiftung, Deutsche Kinder- und JugendstiftungMehr lesen…

  • 2. RoundTable

    2. RoundTable

    Seit 2006 setzt die Robert Bosch Stiftung mit der Vergabe des Deutschen Schulpreises Impulse in der Entwicklung von Unterricht und Schule in Deutschland. Doch welche Rolle spielen Demokratie und Partizipation in exzellenten Schulen? Lassen sich demokratiepädagogische Qualitäten in den sechs Qualitätsbereichen ausmachen, an denen die Bewerberschulen um den Deutschen Schulpreis gemessen werden? Oder ist die Schule ein demokratiefreier Raum, wie Jugendliche nicht selten zum Besten geben, wenn sie nach ihrer Schulzeit befragt werden? Mit diesen Fragen setzten sich beim zweiten Roundtable-Gespräch der Initiative „DemokratieErleben“ auf Einladung der Robert Bosch Stiftung Experten aus Preisträgerschulen des Deutschen Schulpreises, Demokratie-Netzwerken, in der politischen Bildung engagierten Stiftungen sowie Vertreter der Bildungsverwaltung und Wissenschaft auseinander.Mehr lesen…

  • Im Gespräch mit Susanne Roth-Wiesner

    Susanne Roth-Wiesner zeigte beim 2. RoundTable, wie die Grundschule Süd in Landau (Pfalz) Kindern bereits in der Grundschule Mitbestimmung ermöglicht. Die stellvertretende Schulleiterin erklärt im Interview, wie Grundschulkinder Demokratie lernen können und wie die demokratische Haltung die Schulqualität positiv beeinflusst. Die Schule wurde 2010 als Preisträgerin beim Deutschen Schulpreis ausgezeichnet. Mehr lesen…

  • Im Gespräch mit Albert Häusler

    Albert Häusler, Schulleiter des Johann-Schöner-Gymnasium in Karlstadt (Bayern), stellte beim 2. RoundTable seine Schule als Beispiel für eine demokratische Schulkultur im Sekundarbereich vor. 2011 wurde das Johann-Schöner-Gymnasium beim Deutschen Schulpreis als Preisträgerschule ausgezeichnet. Im Interview erzählt er, wie sich die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums beteiligen und was die Schule dadurch gewinnt.Mehr lesen…

  • 1. RoundTable

    »Verantwortung lernt am besten, wer Verantwortung übernimmt!« Unter dieser Maxime diskutierten zum Auftakt der RoundTable-Reihe »DemokratieErleben« am 28. Juni 2011 rund 30 hochrangige Vertreter aus Politik, Verwaltung und zivilgesellschaftlicher Praxis im Hauptstadtbüro der Körber-Stiftung über Perspektiven von Demokratiebildung und Jugendbeteiligung in Deutschland.Mehr lesen…