• EUSTORY Jugendakademie | Foto © David Ausserhofer

    ErlebnisOrte der Demokratie

    Junge Menschen aus ganz Deutschland waren eingeladen, persönlichen ErlebnisOrte der Demokratie in Bildern festzuhalten und zu kommentieren. Die Fotos zeigen, wo und wie Kinder und Jugendliche Demokratie positiv erleben – und wo sie sich mehr Beteiligung wünschen. Entdecken Sie, wie junge Menschen Demokratie im Alltag erleben!

  • Foto © Jann Wilken

    Wie wird Demokratie erlebt?

    Über 200 ErlebnisOrte der Demokratie bieten einen unvergleichlichen Einblick und zeigen, wie Kinder und Jugendliche – ganz persönlich – Demokratie im Alltag erleben: in der Schule, in der Familie und in der Clique, an großen, politischen Entscheidungen und an kleinen Momenten des Alltags.

  1. 1
  2. 2

Unser Film „Man with Bag“

Julius (15 Jahre) aus Lüneburg

Unser Film „Man with Bag“
13 – 16 Jahre
Projekte realisieren
Peer-Group

Worüber sollte entschieden werden? / Was war das Problem?

Meine Freunde und ich wollten einen Film drehen. Dazu hatten wir natürlich viele Fragen und es mussten viele Entscheidungen getroffen werden. Die wichtigsten waren die zum Inhalt/Titel und zu den Drehtagen. Da die Planung überwiegend bei meinem besten Freund lag haben er und ich ein grobes „Gerüst“ für den Film gemacht, welches ein Drehbuch (zuerst konnten alle ihre Meinung einbringen und wir haben alle zusammen eine Geschichte erfunden) und die Drehtage beinhaltete. Damit war die Arbeit aber auf keine Fall getan: Bevor wir die Drehtage festlegen konnten haben wir alle Beteiligten gefragt ob sie an den zuerst vorgesehenen Tagen Zeit haben bzw. die Termine umgelegt, sodass wir einen Termin gefunden haben an dem die meisten Beteiligten konnten. Um das Drehbuch als „fertig“ zu bezeichneten, fragten wir jeden der an dem Film mitwirken wollte/sollte ob er Ergänzungen, Vorschläge, Ideen oder Anmerkungen für das von uns vorher vorgefertigte Drehbuch habe und so überarbeiteten es letztendlich alle zusammen an verschiedenen Plätzen. Auch wenn dies eine lange Zeit beanspruchte wollten wir, dass jeder die gleichen Rechte hatte und gleich viel zu sagen hat. So haben wir die Geschichte bestimmt und als es Meinungsverschiedenheiten gab, mussten wir letztendlich auch mehrfach Abstimmen um zu gucken für welche „Seite“ es mehr Zustimmung gab um dann durch die Abstimmung zu sehen ob wir eine Szene aus dem Film herauslassen oder nicht.

Wer war an der Entscheidung beteiligt?

Das Film-Team, bestehend aus Cord(13), Claus(12), Ueli(15), Maximilian(14), Jehan(16), Lucas(14), Jean-Mi(14),Raphael und Ich (Julius)

Wie bist du / seid ihr zu der Entscheidung gekommen?

Wir haben gemeinsam das Thema festgelegt, haben uns die Requisiten und Sponsoren besorgt/gesucht und dann ging‘s auch schon los... Wir haben bei wichtigen Entscheidungen abgestimmt, wobei natürlich jede Stimme gleich viel gezählt hat. Bei manchen Themen haben aber auch die Erwachsenen, die den Film begleitet haben, entschieden.

Wie ging es nach der Entscheidung weiter?

Naja, wir haben lange Zeit gebraucht und es ist sicherlich nicht alles perfekt gelaufen... ...aber der Film ist fertig und darauf sind wir stolz darauf.