• EUSTORY Jugendakademie | Foto © David Ausserhofer

    ErlebnisOrte der Demokratie

    Junge Menschen aus ganz Deutschland waren eingeladen, persönlichen ErlebnisOrte der Demokratie in Bildern festzuhalten und zu kommentieren. Die Fotos zeigen, wo und wie Kinder und Jugendliche Demokratie positiv erleben – und wo sie sich mehr Beteiligung wünschen. Entdecken Sie, wie junge Menschen Demokratie im Alltag erleben!

  • Foto © Jann Wilken

    Wie wird Demokratie erlebt?

    Über 200 ErlebnisOrte der Demokratie bieten einen unvergleichlichen Einblick und zeigen, wie Kinder und Jugendliche – ganz persönlich – Demokratie im Alltag erleben: in der Schule, in der Familie und in der Clique, an großen, politischen Entscheidungen und an kleinen Momenten des Alltags.

  1. 1
  2. 2

Schulwechsel

Fabian (13 Jahre) aus Arnstadt

Schulwechsel
13 – 16 Jahre
Persönliche Freiheit nutzen
Familie

Worüber sollte entschieden werden? / Was war das Problem?

Nach der Grundschule kam ich in eine Klasse mit 25 Schülern. Die Lehrer gingen viel zu schnell durch den Lehrplan und konnten sich nicht um uns kümmern. Deshalb wollte ich an eine andere Schule.

Wer war an der Entscheidung beteiligt?

An der Entscheidung waren außer mir noch meine Eltern und die Regenbogenschule beteiligt.

Wie bist du / seid ihr zu der Entscheidung gekommen?

Ich konnte hier eine Probewoche machen. Die Schule hat mir gut gefallen, da haben dann auch meine Eltern zugestimmt.

Wie ging es nach der Entscheidung weiter?

Nach der Entscheidung bin ich noch drei Tage aufs Gymnasium gegangen und habe Bücher abgegeben und meine Sachen gepackt. Hier an der Regenbogenschule fühle ich mich wohl und bekomme Hilfe, wenn ich sie brauche. Meistens schaffe ich meine Aufgaben in der Schulzeit, aber manchmal muss ich auch noch etwas während der Zugfahrt erledigen.