• EUSTORY Jugendakademie | Foto © David Ausserhofer

    ErlebnisOrte der Demokratie

    Junge Menschen aus ganz Deutschland waren eingeladen, persönlichen ErlebnisOrte der Demokratie in Bildern festzuhalten und zu kommentieren. Die Fotos zeigen, wo und wie Kinder und Jugendliche Demokratie positiv erleben – und wo sie sich mehr Beteiligung wünschen. Entdecken Sie, wie junge Menschen Demokratie im Alltag erleben!

  • Foto © Jann Wilken

    Wie wird Demokratie erlebt?

    Über 200 ErlebnisOrte der Demokratie bieten einen unvergleichlichen Einblick und zeigen, wie Kinder und Jugendliche – ganz persönlich – Demokratie im Alltag erleben: in der Schule, in der Familie und in der Clique, an großen, politischen Entscheidungen und an kleinen Momenten des Alltags.

  1. 1
  2. 2

Streik für eine bessere Bildung

Mona, Charlotte und Isabella (17 Jahre) aus Münster

Streik für eine bessere Bildung
17 – 22 Jahre
Protest äußern
Politik und Initiativen

Worüber sollte entschieden werden? / Was war das Problem?

Unzufriedenheit mit dem Bildungssystem - Bildungsstreik

Wer war an der Entscheidung beteiligt?

Nach vielen langen Schultagen und Stress durch G8 waren wir sehr unzufrieden. Dann erfuhren wir vom Bildungsstreik und beschlossen uns an der Planung der Durchführung des nächsten Bildungsstreiks zu beteiligen. Beteiligt waren neben unserer Gruppe (bestehend aus Charlotte Knoblauch, Isabella Woltermann und Mona Tytko) natürlich auch noch viele andere.

Wie bist du / seid ihr zu der Entscheidung gekommen?

Wir wollten uns engagieren und etwas am derzeitigen Bildungssystem verändern. Den Bildungsstreik sahen wir dazu als gute Möglichkeit. Die Unterstützung vieler Schulen und anderer Leute hat uns noch weiter motiviert uns dafür zu engagieren. Es war das erste Mal, dass wir an solch einem Projekt beteiligt waren.

Wie ging es nach der Entscheidung weiter?

Nach dem Bildungsstreik wurden einige kleinere Veränderungen von der Politik durchgeführt, jedoch waren, bzw. sind wir mit diesen Veränderungen noch nicht gänzlich zufrieden. Aus diesem Grund werden wir uns nächstes Jahr wieder an dem Streik beteiligen.