• EUSTORY Jugendakademie | Foto © David Ausserhofer

    ErlebnisOrte der Demokratie

    Junge Menschen aus ganz Deutschland waren eingeladen, persönlichen ErlebnisOrte der Demokratie in Bildern festzuhalten und zu kommentieren. Die Fotos zeigen, wo und wie Kinder und Jugendliche Demokratie positiv erleben – und wo sie sich mehr Beteiligung wünschen. Entdecken Sie, wie junge Menschen Demokratie im Alltag erleben!

  • Foto © Jann Wilken

    Wie wird Demokratie erlebt?

    Über 200 ErlebnisOrte der Demokratie bieten einen unvergleichlichen Einblick und zeigen, wie Kinder und Jugendliche – ganz persönlich – Demokratie im Alltag erleben: in der Schule, in der Familie und in der Clique, an großen, politischen Entscheidungen und an kleinen Momenten des Alltags.

  1. 1
  2. 2

Preisgeld

Gwen und Jakob (8-10 Jahre) aus Landau

Preisgeld
6 – 12 Jahre
Umgebung gestalten
Schule

Worüber sollte entschieden werden? / Was war das Problem?

Was machen wir mit unserem Preisgeld "Schulpreis 2010", das wir bekommen haben?

Wer war an der Entscheidung beteiligt?

Es waren an der Entscheidung beteiligt: alle Schüler, die Lehrer und die Eltern.

Wie bist du / seid ihr zu der Entscheidung gekommen?

Wir haben in den Klassen Ideen gesammelt. Die Ideen kamen in die Abgeordnetenversammlung. Dort wurden die unrealistischen Ideen aussortiert. Folgende Vorschläge standen noch zur Auswahl: Matten unter die Bäume; Wasserlauf; ein zweites Trampolin; grünes Klassenzimmer; Nun konnten die Lehrerinnen sowie die Schüler und die Eltern entscheiden, per Abstimmung, was wir an der Schule möchten.Wir kamen zu der Entscheidung, dass wir einen Wasserlauf wollen.

Wie ging es nach der Entscheidung weiter?

Die Kinder haben in der Themenwoche Modelle erfunden, wie der Wasserlauf aussehen könnte. Danach hat Frau Moser, unsere Schulleiterin, einen Architekten beauftragt, die Ideen der Kinder als Entwurf zu zeichnen. Bald wird der Wasserlauf gebaut.