• EUSTORY Jugendakademie | Foto © David Ausserhofer

    ErlebnisOrte der Demokratie

    Junge Menschen aus ganz Deutschland waren eingeladen, persönlichen ErlebnisOrte der Demokratie in Bildern festzuhalten und zu kommentieren. Die Fotos zeigen, wo und wie Kinder und Jugendliche Demokratie positiv erleben – und wo sie sich mehr Beteiligung wünschen. Entdecken Sie, wie junge Menschen Demokratie im Alltag erleben!

  • Foto © Jann Wilken

    Wie wird Demokratie erlebt?

    Über 200 ErlebnisOrte der Demokratie bieten einen unvergleichlichen Einblick und zeigen, wie Kinder und Jugendliche – ganz persönlich – Demokratie im Alltag erleben: in der Schule, in der Familie und in der Clique, an großen, politischen Entscheidungen und an kleinen Momenten des Alltags.

  1. 1
  2. 2

Schülerfirma

Nikolai (15 Jahre) aus Jena

Schülerfirma
13 – 16 Jahre
Projekte realisieren
Schule

Worüber sollte entschieden werden? / Was war das Problem?

Seit Beginn dieses Schuljahres arbeiten wir in einer Schülerfirma. Zusammen mit Tilman sind wir zwei Geschäftsführer. Damit wir die Anschubfinanzierung der Kinder- und Jugend-Stiftung bekommen, mussten wir einen Kooperationsvertrag mit dem Schulträger hinkriegen.

Wer war an der Entscheidung beteiligt?

Beteiligt an der Sache waren wir zwei Geschäftsführer, unser Betreuer für die Schülerfirma, Frau Knebel von der DKJS und der Schulleiter Herr Pester.

Wie bist du / seid ihr zu der Entscheidung gekommen?

In der Schulkonferenz vom Oktober (Anm.: d.J. 2011) haben wir unser Vorhaben angesprochen, aber von den Eltern gab es noch viele Rückfragen. Dann haben wir eine Präsentation vorbereitet und auf der nächsten Schulkonferenz vorgestellt. Dadurch gab es dann endlich das ok von der Schulkonferenz und dadurch auch vom Schulträger, der AWO.

Wie ging es nach der Entscheidung weiter?

Das eigene Konto und der Vertrag über die Räume für die Schülerfirma wird in der Woche nach den Winterferien zu Ende gebracht. Dann können wir endlich als Schülerfirma offiziell arbeiten.